Rissinjektion

 

Unter Rissinjektion versteht man das Verfüllen von Rissen in Stahlbetonbauwerken oder Mauerwerk durch Verpressung mit mineralischen Produkten oder Reaktionsharzen (Rissverpressung, Risssanierung, Betoninjektion).

 

Risse im Beton können viele verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Setzungen, Schwinden des Betons, Fehler in Planung oder Ausführung der Bauleistung.


Besonders wasserführende Risse sind Ursache für Korrosionsschäden am Bewehrungsstahl und gefährden die Dauerhaftigkeit und Sicherheit eines Betonbauwerkes.

 

Rissinjektion mit PU-Harzen

Risse in Beton

Vorbereitung

Zunächst wird die betroffene Fläche sauber abgeschliffen, der Riss freigelegt und verbreitert

 

Injektionspacker

Danach werden beiderseits des Rissen Injektionspacker in einem festgelegten Winkel gesetzt 

Injektion mit PUR

Die Packer werden mit einem schnell reagierenden PU-Harz verfüllt

 

Rissverdämmung

Der Riss wird einer Dichtschlämme verschlossen

Oberfläche

Nach Beendigung der Arbeiten ist der wasserführende Riss sicher verschlossen und die Oberfläche kann mit einem Putz versehen werden

PU-Wassersperre

2-komponentiges PU-Injektharz, um wasserführende Risse zu verschäumen

Hier finden Sie uns

TR Bau - & Sanierungstechnik GmbH
Auf dem Löverick 45
46399 Bocholt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

0 28 71 - 21 86 930 FON

0 28 71 - 21 86 933 FAX

0 1 7 2  - 28 46 778 WhatsAPP

 

mail@bausanierung-rohleder.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TR Bau - & Sanierungstechnik GmbH